Mars,   Opposition 2016

Mars steht am 22.5.2016 in Opposition zur Sonne. Die geringste Entfernung von der Erde wird jedoch erst am 30.5. erreicht - eine Folge der stark eliptischen Marsbahn. Das Marsscheibchen erreichte einen maximalen Durchmesser von 18,3". Der Planet kommt aber leider nur knapp 20° über den Südhorizont, wo die Luftunruhe die Beobachtung stark erschwert. Außerdem tritt eine deutliche Dispersion ein, d.h. die Atmosphäre wirkt wie ein Prisma und beugt die Lichtstrahlen, die blauen etwas stärker als die roten. Das Marsscheibchen bekommt ddadurch farbige Ränder, und der Detailkontrast wird schlecht.

  



Mir stand für diese Aufnahmen ein sog. Atmospheric Dispersion Corrector von Gutekunst zur Verfügung, der die Dispersion der Lichtstrahlen korrigieren kann. Das hat tatsächlich gut funktioniert.

Die große Luftunruhe blieb natürlich, weshalb die Detailzeichnung der Aufnahme nicht das Optimum erreichen konnte