Mars

Daten von Mars

Äquatordurchmesser
Umlaufzeit um die Sonne ( siderisch )
Rotationsdauer
Minimale Entfernung von der Erde

Mittlere Sonnenentfernung
Masse
Neigung der Achse

6794 km ( 0,533 x Erde )
687 Tage
= 1,88 Jahre
24,6 Std.
55,8 Mill. km ( 0,38 AE )

227,9 Mill. km ( 1,524 AE )
0,1074 Erdmassen
25,2° ( Erde = 23,5° )

Mars ist unser äußerer Nachbarplanet. Er ist von allen Planeten unserer Erde am ähnlichsten. Er strahlt ein rötliches Licht aus, was durch den hohen Anteil an Eisenoxyden seiner Oberfläche herrührt. Mars besitzt eine nur sehr dünne Atmosphäre, die zu 95% aus Kohlendioxyd CO2 besteht. Die Rotationsachse von Mars ist gegenüber der Achse der Umlaufbahn um 25,2° geneigt und damit der Erde ähnlich. Hierdurch ergeben sich jahreszeitliche Veränderungen auf Mars, die sich z.B. in der Größe der Polkappen äußert. Sie bestehen hauptsächlich aus gefrorenem CO2, also Trockeneis.

Alle 2 Jahre und 2 Monate steht Mars von der Erde aus gesehen in Opposition und ist uns relativ nahe. Mars steht dann als auffälliger rötlicher Stern am Himmel.
Die Marsbahn ist recht exzentrisch. Deshalb schwanken die Oppositionsabstände stark. Im August 2003 stand uns Mars besonders nah.

Im Amateurfernrohr lassen sich eine Anzahl von Oberflächendetails erkennen, manchmal sogar die Polkappen. 2003 und auch 2005 sahen wir wegen der Neigung der Marsachse auf die südliche Polkappe. Bereits 1666 hatte der erste Direktor des Pariser Observatoriums, Giovanni Cassini, auf die Polkappe hingewiesen.
Die dunkelste und auffälligste Struktur auf Mars ist die Große Syrte. Sie ist auch mit kleinen Fernrrohren ab ca. 70 facher Vergrößerung zu erkennen. Bereits im 17. Jahrhundert hat der niederländische Physiker und Astronom Christian Huygens an der Großen Syrte die Rotationsdauer vom Mars bestimmt.

Opposition 2007

Opposition 2005

Opposition 2003